schließen
User Panel

1. Herren - 2016/2017

1herren1617
unterstützt das Team in der

Sachsenklasse Ost

 

Mit 2 Siegen und 5 Heimpunkten war es wieder ein erfolgreicher Heimspieltag, obwohl 6 Punkte fast schon gebucht waren.

Wer im vierten Satz mit 24:18 führt und noch einen kleinen Punkt für 6 Tabellenpunkte braucht und dann noch 24:26 verliert ist selber schuld. Die Krönung für diesen schönen Nachmittag blieb damit leider aus.

Im ersten Spiel ging es gegen den JTVG Volley Coblenz in Minimalbesetzung. Auf Seiten des MSV standen ihnen 12 Mann gegenüber und diese zahlenmäßige Überlegenheit machte sich dann auch im Ergebnis bemerkbar. In den ersten beiden Sätzen lagen die Gastgeber immer klar in Führung und spielten ihr Programm locker runter. Zum Anfang des dritten Satzes konnten auch die Gäste mal einige Punkte in Führung gehen, aber Mitte des Satzes dann wieder die Wende und nach einer Stunde und 5 Minuten stand der 3:0-Sieg fest.

Satzstände: 25:12 / 25:15 / 25:16

Jetzt warm gespielt ging es nun gegen den, in den letzten 5 Spielen ungeschlagenen, VfL Pirna-Copitz. Sie waren zwar auch nur in Minimalbesetzung angereist, aber ihren aktuellen Leistungsstand untermauerten sie mit einer überzeugenden Leistung. Den ersten und dritten Satz buchten klar die Bautzener und in gleicher Manier den zweiten Satz die Gäste. Dann kam der vierte Satz und der bot feinste Volleyballkost. Viele spektakuläre Ballwechsel und ständig wechselnde Führungen. Erst 5:1 für den MSV, dann 13:19 für Pirna, dann wieder 20:15 für den MSV und beim 24:18 stand der 3-Punkte-Sieg für uns fast schon fest. Doch der eine kleine Punkt wollte einfach nicht gelingen. Beim 24:24 merkte man dann die Verunsicherung auf Seiten der Gastgeber bis auf die Zuschauerränge hinauf und, na klar, Pirna glich mit 24:26 zu Recht zum 2:2 aus. Also Tie-break und maximal 2 Punkte. Weiter geht's mit der Verunsicherung - 0:3 -, dann Ausgleich 5:5, dann 7:8 Seitenwechsel für Pirna, endlich 2 Punkte vorne - 11:9 – und mit diesem Schwung und einem heißen Rico noch zum verdienten 15:11 und Sieg.

Satzstände: 25:19 / 18:25 / 25:19 / 24:26 / 15:11

Unsere Mannschaft erwischte mal wieder einen der besseren Tage. Im Zuspiel mit Sören und Sven in beiden Spielen gut dabei. Alle drei Mittelblocker erfüllten ihrem Namen alle Ehre und auch im Angriff immer wieder erfolgreich. Besonders Max wieder in beiden Spielen mit stabiler Leistung im Angriff und schnell und hoch im Block. Wieder ganz stark in Annahme und Abwehr im ersten Spiel der erst 18-jährige Libero Tillmann, aber auch Oldie Gregor im zweiten Spiel voll dabei. Routinierte Leistung der Angreifer und gleichmäßig verteilt bei der Punktejagd, wobei Rico im Endspurt des zweiten Spiels noch etwas herausragte.

Mit jetzt 19 Punkten liegen wir aktuell auf Platz 3. Allerdings ist die Anzahl der Spiele aller Mannschaften noch nicht gleich und so ist diese Platzierung schwer einzuschätzen. Platz 1 ist dann aber vielleicht doch schon zu weit weg – oder?

alt

Für den MSV spielten: Sten Urban, Sören Wagner, Thomas Winter, Vincent Hose, Uwe Borrmann, Rico Gerber, Steffen Jais, Sven Wuschick, Philipp Reiche, Max John und die Libero Gregor Skomudek und Tillmann Vetter, Trainer Manuel Jäckel

P.S. Die Gerüchteküche brodelte während der Spiele, weil Tino Walther vom VC Dresden aus der 3.Bundeliga in der ersten Reihe saß. Löschen könnte ich das Feuer, aber die Suppe am köcheln halten macht auch Spaß...